Drucken

Landesbewerb Wulkaprodersdorf 29. Juni 2019

Veröffentlicht in Einsätze

Die Reise nach Wulkaprodersdorf zahlte sich aus!

Samstag trafen wir uns schon um 7 Uhr früh, obwohl wir erst um 12 Uhr auf der Bahn eingeteilt waren. Das hatte einen Grund. Immer wenn wir in den Norden zum Landesbewerb fahren, frühstücken wir auf derselben Autobahnraststätte ausgiebig. Scheinbar brachte es diesmal wieder Glück. Gut gelaunt und voller Optimismus betraten wir um 11.54 Uhr die Wettkampfstätte und lieferten eine Glanzvorstellung ab. 30,66 Sekunden fehlerfrei! Da auch der Staffellauf mit 53,46 Sekunden fehlerfrei blieb waren wir überglücklich, obwohl wir um eine halbe Sekunde den Landessieg verpassten. Nun wollten wir auch in Silber eine gute Leistung bringen. Das gelang aber leider nicht. Die Zeit von 40,70 sec. hätte zwar für den 2. Platz gereicht, nur 40 Fehler (offener Saugkopf und offener Sauger) waren eindeutig zu viel.  

Beim abschließenden Florianicup konnten wir wieder tolle Leistungen bringen. Zuerst schafften wir mit 31,67 locker den Einzug ins Finale. Dort erzielten wir mit 30,10 sec. eine Spitzenzeit, die keine andere Gruppe erreichte. Der Florianicup gehörte wieder uns. Zum 9. Mal! Wir gratulieren allen Gruppen zu ihren erbrachten Leistungen, insbesondere den Siegergruppen Hornstein, Zillingtal und die Damen von Rudersdorf Berg, sowie Neuhaus am Klausenbach die in Bronze und Silber B jeweils Platz 2 erreichten. 

In Bronze sind wir natürlich für den Bundeswettkampf qualifiziert. In Silber schafften wir das leider nicht. Ein Trost für uns ist aber, dass wir beim Bund nun auch im Firecup antreten dürfen! 

 

      Ergebnisliste                 Bilder